Andreas Pytlik

Künstler

Andreas Pytlik, Schnaitsee
stalking architecture/listen to me



Im Raum steht ein Stehpult, darauf ein Jesusbildnis, beides grün übermalt. An den Wänden, als Plenum, hängen Fotos von Hochständen. Eine Möglichkeit sich Gehör zu verschaffen, eine Aufforderung sich zu Wort zu melden. Ein Dialog zwischen Möglichkeiten.

CV: 
lebt und arbeitet seit 1962

03.03.96	Galgenstrick aus Arschseide mit Nackennagel hinter mich geworfen
1998		Konzentration auf die Farbe Grün
1.4.2010		Hiermit erkläre ich den Gründonnerstag zum Feiertag


Ausstellungen – Aktionen (Auswahl ab 2002)

2002	„GRÜN – Brachland“, Hofgarten, hell-gruen Kulturamt Düsseldorf
		„GRÜN – von der Schwierigkeit die Erde zu betreten oder Gang mit Holzboden und 
		Landschaftsbildern“, KunstVereint, Schloß Hartmannsberg

2003	“GRÜN – GRÄBERFELD“, K03, FMDK, Haus der Kunst München
		„GREEN for korea creating hopeful situations”, Nine Dragon Heads, Südkorea
		“GRÜN in Gabersee – Floß“, Installation, Bezirkskrankenhaus Gabersee

2004	“GREEN for korea creating hopeful situations (part II)”, Nine Dragon Heads, Südkorea
		„GRÜN – Himmel und Hölle“ für n A (R) T ü r l i c h, Katholikentag, Ulm
		„Green on an island“, Galerie Paradiso, Insel Rab, Kroatien

2005	“green for sarajewo – walking on the promenade”, Winter Festival Sarajewo
		“green for Newzealand - watching the sea”, Blue Oyster Gallery, Dunedin, Newzealand

2006	„private properties“, Schloss Triebenbach, Festspiele zum Mozartjahr 2006, Laufen
		„Das Haus im Grünen“, Chiemseelandart, Gut Weingarten, Chiemgau
		„la vitrine rose“, Culturel Régional du Centre asbl au Musée Ianchelevici, La Louvière, Belgien

2007	GREEN MADE IN GERMANY, Galerie Hagenring und Kulturamt Stadt Hagen  
		DER STEG, Installation, Guggenberg, Chiemgau
		Lithuania 13 points or walking along the Baltic Green, Gallery Meno Parkas, Kaunas, Lithuania

2008	BRUNFT, Galerie wraum, Traunstein
		Kinder treffen Künstler, ein Projekt von Ute Lechner und Benedikt Pictures,’städt. Galerie Rosenheim
		DOWNTOWN, Videoinstallation, Civitella d’Agliano, Italy und Landscapes are green everywhere, 
		Galerie Kaysser, München

2009	landscapesaregreeneverywhere, KUNSTRAUM 34, Stuttgart
		ArtPrague, euexpandinguse, Prag
		Se mettre au vert, seventh biennal of ARTour, Culturel Régional du Centre, La Louvière, Belgien

2010	„still ruht der See…“, städt. Galerie Traunstein
		1.4. „hiermit erkläöre ich den GRÜNDONNERSTAG zum Feiertag“		
		STEINGARTEN – LOL, Landesgartenschau Rosenheim			
		Künstlergärten, Akademie und städt. Galerie Weingarten

2011		Zeitgenössische Kunst in Schloss Hartmannsberg, städt. Galerie Rosenheim
		GRÜNDONNERSTAG mit Michael Altinger und Alexander Liegl
		Kunstsalon 2011, Haus der Kunst München
		schwarzrotgruen, Galerie Kunstgetriebe, Hammer bei Siegsdorf

2012	Grünes Leuchten, DomagkHalle 50, München
		Chiemgau Aboriginals, TAG Gallery, München
		Galerie Koma, Mons Belgien
		Kunstsalon 2012, Haus der Kunst München		
		Circuit de Couronnes, cimetière du Sud, Tournai, Belgien