Claudia Geßner

Künstler

Claudia Geßner, Augsburg
Objektkunst: Zellulose-Fruchtstücke, lecker...



Die Objekte setzen sich mit zwei großen Themen auseinander: die Transformation und die Diskrepanz zwischen Schein und Wirklichkeit.
Die „Zellulose-Fruchtstücke“ transformieren alte, auf dem Müll gefundene Bücher in eine neue Seinsebene: Claudia Geßner behandelt die Seiten mit Leim, um sie zu festigen und lässt die in Scheiben geschnittenen Buch-Stücke ineinandergreifen.
Mit Farbe und neuer Kontur werden aus Carl May und Comic, aus alten Romanen und Fachbüchern appetitliche „Fruchtstücke“. Neben den Fruchtstücken wird auch eine "special edition" gezeigt.

CV: 

1958 geb. in Augsburg
nach Schule 1979 - 1980 freies Arbeiten und Lehren von Schrift und Gestaltung in Moshi, Tanzania
1980 - 1984 Studium an der Fachhochschule Augsburg für Gestaltung, mit Schwerpunkt Illustration bei Prof. Georg Bernhard, Diplom

Seit 1980 Atelier in Augsburg:
Design, Malerei, Objektkunst, Illustration, Bühnenbild, Event

Seit 1980 zahlreiche Gruppen und Einzelausstellungen
Auswahl:
Junge Galerie, Augsburg
Augsburger Institut, Augsburg
Fuggerbank Augsburg, Ringelnatz-Illustrationen
Loft - Augsburger Kunstsalon, Augsburg
In Motion, München
Ostner - Medienmarketing, München
Kunst im MDK, Augsburg
Infratest Burke, München
8-Säulen-Keller, Stegen
Restaurant Tavernwirt, Sulzbach
Modularis, Augsburg
Stadtsparkasse, Augsburg
"Art meets Industry"-Pfaff Silberblau, Stätzling
Pax Art, Augsburg
Anna Restaurant, Augsburg
Thelott - das Restaurant, Augsburg
eest - Eventmarketing, Augsburg
62. große schwäbische Kunstausstellung, Augsburg
Provokationsraum, Augsburg
Galerie Kaufhaus Klein, Burgau
63. große schwäbische Kunstausstellung, Augsburg
19. Aichacher Kunstausstellung, Aichach