Stefanie Pluta

Künstler

Stefanie Pluta, Essen
Beloved be the one who sits down



"Beloved be the one who sits down" ist eine fotografische Auseinandersetzung mit den Themen Stadt und Raum. Welche Möglichkeiten gehen von der Stadt aus, wie finden wir uns in ihr wieder und welche Vorstellungen verbinden wir mit ihr? Die Stadt dient als Projektionsraum, der ein mannigfaltiges Handlungsrepertoire birgt, aber auch Einschränkungen des in ihr Wandelnden bereithält. Ausgangspunkt der Arbeit ist die gedankliche Beschäftigung mit philosophischen und sozialpolitischen Konzepten von Stadt und Raum aber auch eigenen Erfahrungen die ich während eines einjährigen Aufenthaltes in New York gemacht habe. Aus dieser Erfahrung entwickelte sich das Interesse die Stadt und ihre Zeichen und ihren Einfluss auf die Wahrnehmung und das Erleben der Menschen die sich in ihr bewegen zu untersuchen. Mit Hilfe von theoretischen Ansätzen und literarischen Vorlagen wie zum Beispiel von Michel de Certeau und Italo Calvino wird versucht sich verschiedenen Wahrnehmungszuständen wie dem Gehen oder Sitzen, oder dem Überblicken einer Stadtlandschaft auf fotografische Weise zu nähern und diese anhand von Modellen zu simulieren. Dabei werden auch Designstrategien aus dem öffentlichen Raum aufgegriffen. Sogenannte „pennersichere“ Bänke verhindern eine Nutzung durch Obdachlose und folgen so dem Trend die Großstädte für die Privilegierten und Touristen attraktiver zu machen. Die Fotografien zeigen verschiedene Typen von Bänken, die das gestalterische Vokabular des Abwehrdesigns eröffnen. Auf Notizblöcke übertragene Such- oder Kontaktanzeigen verhandeln schließlich Themen wie Einsamkeit und Projektion des Individuums.

CV: 
2004 - 2011	Folkwang University of  Arts, Essen
2008 - 2009	School of Visual Arts, New York
2012 - 2014	Postgraduate Studies at the Academy of Media Arts, Cologne

Ausstellungen

2013	Videonale Parcours, Kameha Grand Hotel, Bonn (G)
2012	Workshop with Lothar Baumgarten, Fundacion Botin, Santander (G) (a-boat-for-16)
2012	ID/Identities, Koza Visual Culture and Arts Association, Istanbul (G)
2012	Seeing the Elephant, Kunstverein Bobingen (S)

2011		Beloved be the one who sits down, Fotogalerie Heeder, Krefeld (S)
2011		Kunstspur, Atelierhaus Alte Schule, Essen (G)
2011		Beloved be the one who sits down, Baustelle Schaustelle, Essen (S)
2010	Und was siehst Du?, Alter Katholikentagsbahnhof, Bochum (G)
2010	Augenblicke, Fotografie im öffentlichen Raum, versch. Werbeplakate, Essen (G)
2009	New Releases, Visual Arts Gallery, New York (G)
2009	Bernuda, temporary gallery, Orchard Street, New York (G)
2009	Onward, Project Basho, Philadelphia (G)
2008	Island, Baustelle Schaustelle, Essen (G)
2008	Von Dir zu mir, Kunstbunker Tumulka, München und Wissenschaftspark Gelsenkirchen (G)
2008	Tease Art Fair, Köln (G)
2007	Weldekunstpreis, Schwetzingen (G)
2007	Wallenstein, Kindl–Halle, Berlin (G)
2007	Fotosommer Stuttgart, Württembergischer Kunstverein, Stuttgart (G)
2006	Feldstärke, interdisziplinäre Plattform für Kunsthochschulen aus NRW, Pact Zollverein, Essen (G)
2006	Entry, Zeche Zollverein, Essen (G)

Preise: 

2008 Photo Global scholarship, School of Visual Arts, New York
2007 Weldekunstpreis, Nachwuchspreis